Hlohovec

Lokalisation: Trnavský kraj, okres Hlohovec, Hlohovec

GPS: N48°25'49'' E17°47'58''

Dank seiner Park- und Blumenanlagen wird Hlohovec auch "Rosenstadt" genannt. Die Blicke der Besucher fesselt schon von weitem die dreistöckige Renaissancefestung.

HLOHOVEC (23 729 Einwohner) am Fuß des Gebirges Považský Inovec liegt zwischen den historischen Städten Trnava und Nitra. Der längste slowakische Fluss Váh fließt durch die Stadt, die ihren Besuchern zahlreiche architektonische und natürliche Schönheiten bietet. Als wichtigste Veranstaltung in der Stadt gilt der Michaeler Jahrmarkt

GESCHICHTE

Bereits 1113 erwähnt die Urkunde von Zobor eine mittelalterliche Burg mit anliegender Gemeinde. Während ihrer gesamten Geschichte war die Stadt ein bedeutendes geschäftliches und administratives Zentrum der Region.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Das bedeutendste kulturhistorische Denkmal der Stadt ist das Schloss, ursprünglich eine mittelalterliche Burg, mit dem größten Platanenpark Mitteleuropas.  Teil des Schlosses, das ungefähr 40 Räume besitzt, ist eine Kapelle mit einem Barockaltar. Im Schlossgelände liegt ein Empiretheater - das landesweit älteste erhaltene Theatergebäude. Auf dem Platz des Hl. Michael im Stadtzentrum steht die aus dem 15. Jahrhundert stammende, ursprünglich gotische  Pfarrkirche des Hl. Michael und die aus dem 18. Jahrhundert stammende Kapelle der Hl. Anna. Der außergewöhnliche Grundriss und die mangelnde Abgrenzung des Presbyteriums machen die aus dem 14 Jh. stammende Kirche des Hl. Geistes und das Krankenhaus unweit des Platzes zu einer Besonderheit. Im Nordteil der Stadt befindet sich ein Franziskanerkloster mit der Allerheiligenkirche aus dem 15. Jh., das heute das Heimatmuseum beherbergt.

AUSFLUGSTIPP

Aussichtsturm Šianec auf der Strecke Hlohovec – Bojničky – Sereď: die Besucher können ein Panoramabild der Aussicht mit Beschreibung einzelner Objekte und sowie ein Panoramabild der Stadt mit Angaben zur Region, Geschichte und Gegenwart von Hlohovec betrachten. Besuchenswert sind auch das Planetarium und die Sternwarte.

Quelle: Mesto Hlohovec