Aufstellen der Maibäume (1. Mai)

Der Monat Mai gilt generell als die Zeit der Liebe und des neuen Lebens. Das Grün im Mai ist das Symbol von Kraft und gutem Wachstum. Die größte Bedeutung hatte in diesen Bräuchen unter der Pflanzen der Baum, den man in diesem Zusammenhang als Maibaum bezeichnet.

Einen Maibaum stellt in der Regel ein junger Mann für ein Mädchen auf, um das er wirbt, das Aufstellen von Maibäumen ist auf dem gesamten Gebiet der Slowakei verbreitet.

Als Maibäume dienten vor allem gerade, hohe Bäume (am häufigsten Tannen oder Fichten) die man entrindete. Die Spitzen wurden mit farbigen Bändern geschmückt.

Maibäume werden in der Nacht aufgestellt und am nächsten Sonntag ziehen die jungen Männer durch die Häuser, an denen ein Maibaum steht und sammeln „Gebühren“ für das kommende – Maifest.

Der Brauch Maibäume aufzustellen blieb bis heute bewahrt, in der Regel stellt man jedoch einen geschmückten Baum inmitten des Dorfes oder Hauptplatzes auf.

Quelle: Dajama

Video: